Konzert: Schidl`n’Schedl

Die beiden elfenbeinedlen Berserker aus der Oberpfalz haben ja Gottseisdank schon mal bei uns gespielt und das war ja auch mit dem seligen Herrn Moll am Waschbrett. Die Älteren werden sich erinnern. Und weil ein Regen der Traurigkeit auf die milde Sonne dder Erinnerung folgt und die Erde, aus der wir alle kommen und in die wir alle gehen, dunkel färbt und weil er mit dämonischer Kraft aus den Wolkentürmen herniederbricht, als ob Gott einen Nervenzusammenbruch hätte, und weil – wie Goethe schon wusste – es kein Licht ohne Schatten geben kann, deshalb ist es zwingend notwendig, dass diese Titanen der Kraft, diese Lehrmeister von Atlas, dem Weltenträger, die Erbauer der sternenhohen und fleischkäsdicken Klangwand uns um die Ohren hauen, was in unseren dunkelsten Herzkammern feig vegetiert und mit dem Schrei der Befreiung ans Licht des Jetzt gezerrt wird:
Schidl’n’Schedl zerschmettern den goldenen Käfig der Geborgenheit und stoßen uns in das Urmeer unserer eigenen Kraft! Sie laden uns auf! Sie galvanisieren uns von innen heraus!

Eintritt: € 7.-/ 5.-/ Mitglieder Eintritt frei