DER WAR DRIN

… heute nacht gegen 0.10 MEZ haben wir unseren Beitrag zum Torhymnenwettbewerb eingereicht. Nach einem intensiven und aufwändigen mastering ist ein peitschendes Stück akkustischer Massenhysterieaccelerationskompositorik realisiert worden, das seinesgleichen sucht. Logischerweise können wir das Ergebnis bis zum Wettbewerbsende noch nicht veröffentlichen-

[slideshow id=1]

Vielen Dank nochmals an alle Mitwirkenden und: haltet euch sicherheitshalber mal das WE 3.-5. Augst frei, da irgendwann ist, so Fussballgott will unser Studiotag.

BUuuuuUUUM!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.