Holy Shit! Die Holy Katana Singers feiern wieder Advent.

Schlimm, wie die Zeit vergeht.
Schlimmer noch die Holy Katana Singers.

Am 2.12. / 9.12./ 16.12./ 23.12. immer ab 15.30 Uhr in der geheizten Katana.

Wenn der Dilletantismus sich dahingehend professionaliert, dass er manifest wird, dass das Stümpertum laut und ungeschlacht bereits in der zweiten Generation wütet- wenn also der Wille der Weg ist und die Schamlosigkeit der forsch wankende Schritt-wenn das so ist, dann ist das Adventsingen der unverbesserlichen HolyKatanaSingers der geschmolzene Dom der volkstümlichen Dissonanz. Die Jünger indes schleppen immer neue Instrumente in die Heiligen Hallen, so dass den Flötenazies diesmal ein Harmonium panzersperrengleich in die Schrillheit hineinwurzelt. Glühwein, Plätzchen und der ganze Scheiss- wenn Zeit ist, machen wir selber auch was, aber darf natürlich auch immer gerne mitgebracht werden.

Holy Katana Singers: Besser mitmachen als zuhören.

Gerne Instrumente mitbringen und Liedgut und all das.

 

Molls bunter Trichter

Am 5. Dezember um 20 Uhr

Molls Bunter Trichter

Der Gast auf dem Sofa ist diesmal der Schriftsteller,
Journalist, Kritiker, Redakteur, Übersetzer, Musiker, Photograph,
Gelegenheitsschauspieler, Spaziergänger sowie dies und das
Michael Sailer
Er schreibt in der taz den Schwabinger Krawall
und überhaupt großartige Geschichten und Dramolette,
die wo er grandios vorträgt.
Er hat Bücher geschrieben und Preise gewonnen und
der Moll freut sich außerordentlich auf diesen Mann