mehr zum Vereinszweck

Satzungsgemäßer Zweck und Zielsetzung des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur, die Schaffung einer Plattform für kreative Äußerungen und die Ermöglichung interkultureller Kommunikation.

 Diesen Zweck erfüllt der Verein dadurch, dass er Räume anmietet und in diesen Räumen kulturelle Veranstaltungen durchführt, z.B. Ausstellungen und Aktionen der Bildenden Künste aber auch Konzerte und Lesungen. Darüber hinaus beteiligt sich der Verein an kulturellen Veranstaltungen, z.B. Stadtteilfesten, oder zum ersten mal im April 2013 am Format VERSTÄRKER, dem Forum für die Popularmusikkultur und Musikszene in Nürnberg – ausgerichtet vom E-Werk, der Musikzentrale Nürnberg und dem KunstKulturQuartier, einer Einrichtung des Kulturreferats der Stadt Nürnberg.

 Das Kunst- und Kurhaus e.V. Katana wurde 2004 gegründet und ist mittlerweile eine Institution in der Südstadt. Unserer Nähe zum Stadtteil, dessen Bewohnern und der Region ist ein gewichtiger Anteil unseres Engagements geschuldet. Als ambitionierte Kultureinrichtung arbeiten wir jedoch gezielt auch überregional (z.B. mit dem Urban Research Institute, einer Künstlergruppierung um den ehemaligen Nürnberger Kunstprofessor Georg Winter) und international bzw. weltweit (z.B. Partnerschaft für ‘Päckchen für Kirgistan’- erste Ausstellung westlicher Kunst im Nationalmuseum Bishkek oder mit Künstlern der Nexus – foundation for todays art, Philadelphia, USA, uvm.).

 Mit der Gründung des Aufenthaltsstipendiums und der Künstlerresidenz möchten wir unserer Engagement im Bereich der Bildenden Kunst deutlich ausbauen. Zusätzlich zu unserer regelmäßigen Ausstellungstätigkeit ist dies ein für uns notwendiger Schritt, den Anforderungen unserer Satzung, insbesondere der Förderung von Kunst und Kultur, und damit ist besonders auch der Künstler in seinem Schaffen selbst gemeint, optimal nachzukommen.

 Einen kurzen Überblick über fast 10 Jahre Kulturarbeit zeigt folgende Auflistung:

BILDENDE KUNST    Sebastian Tröger | Urban Research Institute | Die Weltanschauungsbeauftragten | Lehrstuhl Kunstpädagogik der EWF Nürnberg | Michl Schmidt und Andrea Spreafico | Andrea Sohler | Philipp Moll | Betrunken Wählen | Gymmick | Julia Wiedemann Dietmar Franz | Matthias Egersdörfer | Moochang Han | Tobias Robens

VORTRAG    Sven Kemmler | Lätitia Norkeit | Reiner Bergmann | Moses Wolff | Theobald Fuchs Michael Sailer | Patrick Ruckdeschel | Nicolas Schmidt | Philipp Seis

LESUNG    Stefan Ebertsch | Christian Y.Schmidt | Frank Schulz | Jürgen Roth | Franz Dobler  Thomas Gsella | Falk Dietrich | Hartmut Neuber | Beatrice Graef | Alexander A. Gronau | Ernst Froh Monika Winterstein | Michael Hannig | Xóchil A. Schütz

FILM    Stephan Grosse-Grollmann | The Yesmen fix the world | Erasing David

KABARETT & THEATER    Lucas Fassnacht | Ulan und Bator | Egersdörfers FastzuFürth | Mirco Buchwitz | el mago masin | Boris Braun | Bärli Becker | Freie Talente | Egersdörfer solo

MUSIK    Anton Kaun aka Rumpeln | Michael Dietlinger | Jacques Palminger & The Kings of Dub Rock | Father Murphy (USA) | fuse-empire | The Paper Hats | Boris Klabunde | Gomo Park  Mäkkelä’s Trash Lounge | Tom Karl und Band | Der elegante Rest | Loving Out Loud | ORGONAUTIC  The Monotones | Orange Utah | polaroid liquide | PRESLISA | Leinwand | Jungblut | Hannes Buder Grigrorios Ntanis Trio | SONGS FROM A PORTMANTEAU | my sister grenadine | Die Chromatic Tunas | KOLPORTER | Franz Flak & Thomas Zahn | Martin Staeffler | Trio Barth-, Herr-, Zimmermann Grae J. Wall & Clive Product (UK) | Christoph Chillig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.