Molls Bunter Trichter

Ein Moll, ein Gast, eine Pause, kein Schnickschnack. Die Abende tauchen in den meandernden Gewässern zwischen Literatur, Kabarett, Komik und bildender Kunst nach güldenen Fischlein und wunderlichen Gewächsen. Es kann alles passieren wozu man keine große Technik braucht. Vielleicht wird es einmal einen Diavortrag der alten Schule geben. Wenn einer der Gäste musiziert oder singt, so wird der Moll ihn virtuos auf dem Waschbrett begleiten.

Nächster Termin: 13.1. um 20 Uhr mit Michael Sailer

2 Gedanken zu „Molls Bunter Trichter

  1. ich will auch mal gast sein
    bin sonst immer nur bedienung
    die von der auguste halt

    • ja wenn wir nur wüssten wie der Herr Moll seine Gäste rekrutiert…

Kommentare sind geschlossen.