Lesung: Ganz Nürnberg war in einem Rausch mit Hans Meyer

Mittwoch, 25. April um 20 Uhr

Elf Jahre ist es jetzt fast her, dass der Ruhmreiche, der Depp, unser Club Pokalsieger wurde. Und ein Jahr ist es her, dass Katharina Fritsch und Maren Zimmermann bei Starfruit Publications das Buch zum wichtigsten Fussballereignis der Neuzeit herausgebracht haben:

Ganz Nürnberg war in einem Rausch – die Pokalsieger erzählen“ heißt das wunderschöne Machwerk, in dem jeder, der an der glorreichen Saison und Pokalrunde teilhatte, zu Wort kommt.

Wir freuen uns und wir sind stolz wie ein Lastwagen Pfauen, dass Hans Meyer zusammen mit Maren Zimmermann daraus lesen wird. Natürlich gibt es das Buch auch zu kaufen und hinterher ist Signierstunde. Eingeleitet wird dieser ruhmreiche Abend mit der Uraufführung der „Ode an Matthew Spiranovic“, dargeboten vom Komponisten selbst: Unserem Katana– Kapellmeister Martin Staeffler.

Außerdem gibt es einige, der im Buch abgedruckten Illustrationen im Original zu sehen, es wird eine kleine Versteigerung diverser, mit Aberglauben geladenen Pokaldevotionalien geben und natürlich Fassbier.

Eintritt: € 5.- / 3.-/ Mitglieder Eintritt frei

 

Kommando Romadur Vol. IV – Macht Un*Durch_die Sprache

Mittwoch, 2. Mai 2018 um 20 Uhr

Kommando Romadur –  Kultursterbebegleitung.
Ein bunter Abend mit schiefen Bildern, knietief recherchierten Beiträgen zu wundbrandaktuellen Themen und wundersamen Wendungen.

Thema: Macht UnD*urch_die Sprache

 

Natalie de Ligt, Claudia Schulz und Martin Fürbringer sind die drei putzigen Pathologen und Heilpädagogen in der Palliativabteilung der menschlichen Errungenschaften. Einfühlsam und warmherzig sitzen sie am Sterbebett der Vernunft. Unerschrocken fühlen sie dem Weltkörper den Puls, messen der Kunst Fieber, schauen in alle Löcher des Unbewussten, diagnostizieren, sezieren und obduzieren.

Niemals aber machen sie Abstriche!

Unter Einsatz modernster Technik entsteht eine lehrreiche Soirée der fröhlichen Wissenschaft, ein Fest des engagierten Dilettantismus.

 

Kein Vorverkauf, keine Reservierung, Abendkasse ab 30 min vor der Veranstaltung geöffnet.
Eintritt: € 7.- / 5.- / Mitglieder Eintritt frei

Kommando Romadur: Lehrreiche Vortragsreihe Vol. III – Parapsychologie, Besessenheit, Wahn

Mittwoch, 14. März 2018 um 20 Uhr

Kommando Romadur –  Kultursterbebegleitung.
Ein bunter Abend mit schiefen Bildern, knietief recherchierten Beiträgen zu wundbrandaktuellen Themen und wundersamen Wendungen.

Thema: Parapsychologie, Besessenheit, Wahn

Natalie de Ligt, Claudia Schulz und Martin Fürbringer sind die drei putzigen Pathologen und Heilpädagogen in der Palliativabteilung der menschlichen Errungenschaften. Einfühlsam und warmherzig sitzen sie am Sterbebett der Vernunft. Unerschrocken fühlen sie dem Weltkörper den Puls, messen der Kunst Fieber, schauen in alle Löcher des Unbewussten, diagnostizieren, sezieren und obduzieren.

Niemals aber machen sie Abstriche!

Unter Einsatz modernster Technik entsteht eine lehrreiche Soirée der fröhlichen Wissenschaft, ein Fest des engagierten Dilettantismus.

Kein Vorverkauf, keine Reservierung, Abendkasse ab 30 min vor der Veranstaltung geöffnet.

Eintritt: € 7.- / 5.- / Mitglieder Eintritt frei

 

Kappenbabend III

Samstag, 03. Februar 2018 ab 20 Uhr

HelaUiKa! Das darf ja nicht wahr sein.

Ês îst schôn wîêr Kâppênâbênd. Dîê êînzîgên Ûbêrlêbêndên dêr lêtztên Jâhrê bîldên dâs dîêsjâhrîgê Fêstkômmîtéê, dâs sîch ûm dîê Zêrttûng dês Gêîstês ûnd dîê Zêrtmmêrûng dêr Wâhrnêhmûng kümmêrt. Âûfôpfêrûngsvôll, ârglîstîg und professionell.

AUCH DIESMAL WIEDER TOTAL VIELE ATTARATAKATIONEN:

* Fassbier

*Worst-Kapp Cup

* Stündliche Polonaise diesmal angeführt von unserer unsichtbaren Giraffe Bernie-Dominique

* Scharade mit dreckigen, von Frau Schulz zusammengestellten Ratebegriffen

* gemeinsames Erstellen einer postmodernen Luftschlangenskulptur mit kollektivem in-sich-rein-horchen (nur für Mutige!!!)

* Wienerle mit Sempft

* Der alte Tresenspielautomat wird natürlich eingesteckt (Fotohunt-Meisterschaften)

* Kleine Schnäpse zum auf die Bierbank klopfen

* Karaoke

* Formvollendete Begrüßung durch das einzig echte Dreigestirn

* Viele Überraschungen

* Paprikachips

* und vieles annere mehr

*Gute Laune nicht vergessen

EINTRITT OHNE KAPPE: € 5.- // Mit Kappe € 3.- / Mitglieder Eintritt frei

Kappe ist Pflicht! Leihkappen vorhanden, Mietgebühr € 1,00.-

 

Kommando Romadur: Lehrreiche Vortagsreihe Vol. II – Kulturhauptstadt Nürnberg

MIttwoch, 10. Januar 2018 um 20 Uhr

Kommando Romadur –  Kultursterbebegleitung.
Ein bunter Abend mit schiefen Bildern, knietief recherchierten Beiträgen zu wundbrandaktuellen Themen und wundersamen Wendungen.

Thema: Kulturhauptstadt Nürnberg 2025

Natalie de Ligt, Claudia Schulz und Martin Fürbringer sind die drei putzigen Pathologen und Heilpädagogen in der Palliativabteilung der menschlichen Errungenschaften. Einfühlsam und warmherzig sitzen sie am Sterbebett der Vernunft. Unerschrocken fühlen sie dem Weltkörper den Puls, messen der Kunst Fieber, schauen in alle Löcher des Unbewussten, diagnostizieren, sezieren und obduzieren.

Niemals aber machen sie Abstriche!

Unter Einsatz modernster Technik entsteht eine lehrreiche Soirée der fröhlichen Wissenschaft, ein Fest des engagierten Dilettantismus.

Kein Vorverkauf, keine Reservierung, Abendkasse ab 30 min vor der Veranstaltung geöffnet.

Eintritt: € 7.- / 5.- / Mitglieder Eintritt frei

 

Adventssingen: The Holy Katana Singers

Sonntag, 10. Dezember 2017 um 15 Uhr

Es ist wieder soweit:

Das alljährliche schröckliche Adventssingen mit Glühwein ( den dieses Jahr Anders selbst macht!) und Lebbkoung und Dominosteinen und Erdnussflips.

Lukas hat für alle Noten ausgedruckt, die Flötenfaschos haben zwei neue Mitglieder, es ist zweiter Advent und es wird furchtbar werden.

Kommet zuhauf und sehet, was der Katanismus euch hat bereitet!

Philipp Moll … und schubst mir keine Häuser um …

Eröffnung: Samstag, 14. Oktober 2017 um 19 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Werken und Zeug von Philipp Moll.

Philipp Moll (*6.1. 1970 – 17.10.2016†) war unser Freund und Kupferstecher, er war Pöet, Philosoph, Musiker und Künstler. Er war so durch und durch Künstler, dass er Interpretationen und Erläuterungen über seine Arbeit und sachliche Erklärungsversuche der menschlichen Existenz, und des Lebens an sich für dummes eitles Geschwätz gehalten hat. Philipp war Menschenfreund, Mokkatrinker, Feinschmecker, wunderbarer Zuhörer und begnadeter Erzähler. Er fehlt uns.

Anlässlich seines ersten Todestages zeigen das Bernsteinzimmer und das Kunst-und Kurhaus Katana einen Ausschnitt aus seinem umfangreichen und weitgefächerten Werk.

Es gibt während der Ausstellung eins zwei drei Konzerte und eine Lesung. Weisst Bescheid.

 

Weitere Öffnungstage:

Mittwoch, 18. Oktober 18-21 Uhr
Samstag, 21. Oktober 15-19 Uhr
Mittwoch, 25. Oktober 18-21 Uhr
Samstag, 28. Oktober 15-19 Uhr
Mittwoch, 01. November 18-21 Uhr
Samstag, 04. November 15-19 Uhr
Mittwoch, 08. November 18-21 Uhr 
Samstag, 11.November 14-22 Uhr (Finissage mit Gulasch)

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Dienstag, 17. Oktober 20 Uhr
Lesung:
Freunde von Philipp lesen ausgewählte Moll’sche Texte
(Eintritt € 3.- / Mitglieder Eintritt frei)

Donnerstag, 9.November  20 Uhr
Konzert:
Schidl’n’Schedl
(Eintritt € 7.-/ 5.-/ Mitglieder Eintritt frei)

 

 

Konzert: Schidl’n’Schedl

Donnerstag, 9. November um 20 Uhr

Die beiden elfenbeinedlen Berserker aus der Oberpfalz haben ja Gottseisdank schon mal bei uns gespielt und das war ja auch mit dem seligen Herrn Moll am Waschbrett. Die Älteren werden sich erinnern. Und weil ein Regen der Traurigkeit auf die milde Sonne der Erinnerung folgt und die Erde, aus der wir alle kommen und in die wir alle gehen, dunkel färbt und weil er mit dämonischer Kraft aus den Wolkentürmen herniederbricht, als ob Gott einen Nervenzusammenbruch hätte, und weil – wie Goethe schon wusste – es kein Licht ohne Schatten geben kann, deshalb ist es zwingend notwendig, dass diese Titanen der Kraft, diese Lehrmeister von Atlas, dem Weltenträger, die Erbauer der sternenhohen und fleischkäsdicken Klangwand uns um die Ohren hauen, was in unseren dunkelsten Herzkammern feig vegetiert und mit dem Schrei der Befreiung ans Licht des Jetzt gezerrt wird:
Schidl’n’Schedl zerschmettern den goldenen Käfig der Geborgenheit und stoßen uns in das Urmeer unserer eigenen Kraft! Sie laden uns auf! Sie galvanisieren uns von innen heraus!

Eintritt: € 7.-/ 5.-/ Mitglieder Eintritt frei

Kommando Romadur: Lehrreiche Vortagsreihe Vol. I – Haustiere

Donnerstag, 26.Oktober 2017 um 20 Uhr

Kommando Romadur –  Kultursterbebegleitung.
Ein bunter Abend mit schiefen Bildern, knietief recherchierten Beiträgen zu wundbrandaktuellen Themen und wundersamen Wendungen.

Ein neues Format ist geboren!
Kommando Romadur, das Spezialeinsatzkommando Kultursterbebegleitung auf seiner ersten Mission:

Thema: Haustiere.

Natalie de Ligt, Claudia Schulz und Martin Fürbringer sind die drei putzigen Pathologen und Heilpädagogen in der Palliativabteilung der menschlichen Errungenschaften. Einfühlsam und warmherzig sitzen sie am Sterbebett der Vernunft. Unerschrocken fühlen sie dem Weltkörper den Puls, messen der Kunst Fieber, schauen in alle Löcher des Unbewussten, diagnostizieren, sezieren und obduzieren.

Niemals aber machen sie Abstriche!

Unter Einsatz modernster Technik entsteht eine lehrreiche Soirée der fröhlichen Wissenschaft, ein Fest des engagierten Dilettantismus.

Kein Vorverkauf, keine Reservierung, Abendkasse ab 30 min vor der Veranstaltung geöffnet.

Eintritt: € 7.- / 5.- / Mitglieder Eintritt frei